Selbstuntersuchung

Sie sind schwanger, erwarten ein Kind und haben sicherlich sehr viele Fragen. Wir werden uns nun alle vier Wochen, später alle vierzehn Tage treffen und alles, was Sie, Ihr Kind, die Schwangerschaft und die Entbindung betrifft, besprechen.

Selbstuntersuchung

Wichtig:
Der Bereich der eigenen Untersuchung reicht vom Schlüsselbein bis unterhalb der Brust, inklusive des Brustgewebes unterhalb des Armes!

Selbstuntersuchung der Brust

Selbstuntersuchung der Brust

Wer sollte die Untersuchung durchführen?

Alle Frauen müssen lernen, eine Untersuchung ihrer eigenen Brust durchzuführen. Denn je früher Veränderungen erkannt werden, desto größer ist die Chance einer vollständigen Heilung. Es ist wichtig, auf Veränderungen des eigenen Körpers aufmerksam zu werden. Wenn Sie Ihre Brust kennen, können Sie Veränderungen einfacher bemerken.

Wonach suche ich bei der Untersuchung?

  • Knoten oder Schwellungen
  • Veränderungen der Brustgröße oder -form, einschließlich der Brustwarze
  • Einbuchtungen oder Falten
  • Roten oder warmen Bereichen
  • Bereichen, die wie eine Orangenschale aussehen
  • Flüssigkeit, die aus den Brustwarzen austritt

Wann soll ich eine Untersuchung durchführen?

  • Jeden Monat am gleichen Tag ideal ist der siebte bis zehnte Tag nach Beginn Ihrer Periode
  • Wenn Sie keine Periode mehr haben immer am gleichen Tag eines Monats
  • Einmal pro Jahr sollte die Untersuchung von einem Arzt durchgeführt werden

Wie soll ich die Untersuchung durchführen?

  • Der Bereich der eigenen Untersuchung reicht vom Schlüsselbein bis unterhalb der Brust, inklusive des Brustgewebes im Bereich unterhalb des Arms
  • Nehmen Sie für jede Brust die drei mittleren Finger der Hand des gegenüberliegenden Arms
  • Halten Sie die Finger flach und eng zusammen
  • Nehmen Sie die Fingerkuppen nicht die Fingerspitzen
  • Stellen Sie sich die gesamte Brust als Uhr vor
  • Beginnen Sie mit Ihren Fingern am Schlüsselbein (12 Uhr)
  • Machen Sie kleine kreisende Bewegungen mit gleichbleibendem Druck und arbeiten Sie sich so herunter in Richtung bis zu der Brustwarze
  • Wiederholen Sie dies für jede „Stundenposition“
  • Beziehen Sie immer auch das Brustgewebe unterhalb der Arme mit ein (8 Uhr bis 1 1 Uhr)

Wo soll ich die Untersuchung durchführen?

Erstens … vor einem Spiegel

  • Suchen Sie sorgfältig nach Veränderungen. Sie sollten dies tun während Ihre Arme entspannt seitlich des Körpers hängen und anschließend mit über Ihren Kopf gestreckten Armen.

Zweitens … unter der Dusche

  • Seifige Hände gleiten leicht über das Brustgewebe und ertasten es sehr einfach
  • Legen Sie eine Hand hinter Ihren Kopf
  • Untersuchen Sie Ihre Brust mit der Hand des gegenüberliegenden Armes
  • Machen Sie dabei kreisende Bewegungen im Uhrzeigersinn. Wiederholen Sie dies an Ihrer anderen Brust

Drittens … im Liegen

  • Eine Lotion erleichtert weiche Bewegungen
  • Legen Sie ein Kissen unter eine Schulter
  • Legen Sie den Arm dieser Schulterseite hinter Ihren Kopf
  • Untersuchen Sie die äußere Brust und den Bereich unter Ihrem Arm (7 Uhr bis 12 Uhr) mit der Hand des gegenüberliegenden Armes Machen Sie dabei kreisende Bewegungen im Uhrzeigersinn
  • Wiederholen Sie dies an Ihrer anderen Brust
  • Entfernen Sie das Kissen und kontrollieren Sie den inneren Bereich der Brust (1 Uhr bis 6 Uhr)
  • Wiederholen Sie dies an Ihrer anderen Brust

Und denken Sie daran …

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, falls Sie noch Fragen zur Selbstuntersuchung haben. Unterrichten Sie ihn unverzüglich über jede Veränderungen, die Sie bemerken.