Verhütung

Obwohl es viel Auswahl gibt: kein Verhütungsmittel passt für alle gleich gut.

Die Ansprüche, Lebensumstände und Prioritäten der Frau, jedes Mannes und jedes Paares sind immer unterschiedlich.

Es gibt hormonelle und nicht-hormonelle Verhütungsmethoden, Langzeitmethoden, Barrieremethoden und „natürliche“ Methoden, Methoden mit mehr oder weniger Eingriffen in den weiblichen Körper, mit mehr oder weniger gesundheitlichen Risiken.

Während sich die ganze Auswahl um Verhütungsmethoden für Frauen drehen, gibt es für den Mann weiterhin nur das Kondom, um sich aktiv zu schützen.

Übrigens: auch wenn vielleicht der eine oder andere Mann sagt, „er würde schon aufpassen“: Der „Koitus interruptus“ („Aufpassen“, „Rückzieher“) ist absolut unsicher. Schon vor dem Samenerguss können Samenzellen in die Scheide gelangen können. Das ist also keine Verhütungsmethode!